Presseschau

 
Deutschlandfunk Kultur | 23.11.2018

Eine frühere Analphabetin erzählt „Man betrügt sich ja selber das ganze Leben“

Rund 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland gelten als funktionale Analphabeten. 60 Prozent der Betroffenen sprechen Deutsch als Muttersprache. Wenige gehen offen damit um, sie haben mit starken Vorurteilen zu kämpfen. Ute Holtschumacher traut sich das. Zum Beitrag…

Berliner zeitung | 16.11.2018
Berlinerin überwindet Analphabetsimus. Die späte Vorleserin

Das Leben war ein Versteckspiel: Wenn Ute Holschumacher zur Bank ging, wickelte sie ihren rechten Arm in einen Verband, um zu begründen, warum jemand für sie den Überweisungsschein ausfüllen musste. Babynahrung für ihre Tochter kaufte sie in der Apotheke, da wurde sie bedient und musste niemanden bitten, ihr die Etiketten auf den Gläschen vorzulesen. Zum Beitrag…

Gütsel |05.11.2018

Lesestadt Gütersloh: Bertelsmann unterstützt das ALFA-Telefon mit 1.000 Euro

Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen der Lesestadt Gütersloh ein verkaufsoffener Sonntag statt. Auf dem Berliner Platz zogen zahlreiche Stände und Aktionen die Aufmerksamkeit der Lesestadt-Besucher auf sich. Zum Beitrag…

 
Moosburger Zeitung |01.10.2018
Mehr Teilhabe

Moosburg. Um Auf das Problem des funktionalen Analphabetismus hinzuweisen, fand an der Volkshochschule Moosburg der Aktionstag „Für Lesen und Schreiben ist es nie zu spät“ statt. Klingt trocken und ist doch so entscheidend. Zum Beitrag…

merkur.de | 26.09.2018
Tabuthema Analphabetismus kommt in Moosburg zur Sprache

Moosburg– Analphabeten fehlen die Lese- und Schreibkenntnisse, die in unserer Gesellschaft von Erwachsenen erwartet werden: Sie können zwar einzelne Wörter schreiben und einfache Sätze lesen, verstehen aber den Sinn eines längeren Textes nicht. Zum Beitrag…

Radiobeitrag Deutschlandfunk in Campus & Karriere | 24.09.2018
Aus der Rubrik „Unterwegs“

Das ,Alfa-Mobil‘ fährt gerade quer durch Deutschland und will Menschen, die nicht lesen und schreiben können, ermutigen, dies zu lernen Am Mikrofon: Kate Maleike. Zum Beitrag...

 
Ibbenbürener Volkszeitung | 19.09.2018
Lesen und Schreiben als Qual

IBBENBÜREN. Immer, wenn er betrunken war, wollte der Vater von Bernd und Uwe Poller mit ihnen lernen. Wenn es nicht klappte, schlug er Bernd mit dem Kopf vor die Wand, erzählt der 59-Jährige. Bernd stellte das Lernen ein, lernte nicht vernünftig lesen und schreiben. Zum Beitrag…

Potsdamer Neueste Nachrichten | 10.09.2018
Oft wird jahrelang geschwiegen

Es fing in der Grundschule an: Weil sie nicht richtig Lesen und Schreiben konnte, wurde sie von anderen Schüler gemobbt und als dumm bezeichnet. Schon in der ersten Klasse hatten Ärzte bei der 33-Jährigen Potsdamerin, die ihren Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, eine Lese-Rechtschreib-Schwäche diagnostiziert. „Ich bin immer mit Angst zur Schule gegangen“, sagt sie. Zum Beitrag…

 
focus.de | 03.09.2018
Lesen und schreiben lernen für Erwachsene

Am 8. September 2018 findet der Weltalphabetisierungstag statt. Grund genug für die Volkshochschule Ibbenbüren auch in unserer Region die Situation der Menschen, die nicht richtig lesen und schreiben können, in den Blick zu nehmen. Studien belegen, dass in Deutschland rund 7,5 Millionen deutschsprachige Menschen betroffen sind.

Zum Beitrag…

focus.de | 03.09.2018
Meldung vom 03.09.2018

Viele von ihnen trauen sich nicht, anderen Menschen von dieser Schwäche zu erzählen. Sie wenden viel Energie auf, um die fehlenden Kompetenzen zu kaschieren. „Das muss nicht sein. Es ist nie zu spät, um Lesen oder Schreiben zu lernen“, sagt Katrin Wartenberg vom Grundbildungszentrum der Volkshochschule im Bildungsforum.

Zum Beitrag…

Norddeutsche Rundschau | 17.08.2018
Buchstaben als Hürde im Alltag

Erwachsene mit Problemen im Lesen und Schreiben gibt es auch in Dithmarschen. Notizen für die Kinder schreiben, im Büro Emails verschicken: Bei rund 7,5 Millionen Analphabeten in Deutschland – davon nach Einschätzung des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung (BVAG) mehrere Tausend an der Westküste – bilden diese alltäglichen Handlungen ein kaum überwindbares Hindernis. Zum Beitrag…

Bayerwald-Echo | 03.08.2018
Menschen, die nicht lesen können

CHAM. Jutta Schmidt hat es selbst erlebt. Bereits in ihrer Kindheit litt die längst erwachsene Frau aus der Lüneburger Heide an ihrer starken Lese- und Rechtschreibschwäche. Sie musste schließlich eine Sonderschule beuschen, auch soziale Belastungen gingen einher. Zum Beitrag…

Chamer Zeitung | 02.08.2018
Gegen die Scham

Cham. Jutta Schmitt tut sich mit dem Schreiben und Lesen schwer. Dabei hat sie 40 Jahre Berufsleben hinter sich. Solange schaffte sie es, ihren „funktionalen Analphabetsimus“ zu verstecken. Zum Beitrag…

Schwäbische | 27.06.2018
Das Alfamobil ermutigt zum Schreiben und Lesen lernen

„Nur Mut – der nächste Schritt lohnt sich – Besser Lesen und Schreiben lernen“ stand auf dem Bus aus Münster, der am Dienstagmorgen auf dem Marktplatz stand. Mit dem Alfamobil unterwegs waren Juliane Averdung und Simon Voß, die das Umfeld von Analphabeten ansprechen wollen, damit sie die Betroffenen ermutigen, nächste Schritte zur Alphabetisierung in Angrifft nehmen.. Zum Beitrag…

SWR Südwestrundfunk | 26.06.2018
Allein in Ehingen können gut 2400 Erwachsene nicht richtig Lesen und Schreiben

Radiobeitrag anlässlich zur ALFA-Mobil Aktion in Ehingen. Zum Beitrag…

Nordwest Zeitung | 12.06.2018
Mit Buchstaben endlich auf „du und du“

Oldenburg – „Man belügt sich selber und die anderen, ich habe mich versteckt, die ganze Zeit“, sagt Klaus. Der 57- Jährige hat sein Versteckspiel seit einem Jahr aufgegeben. Zum Beitrag…

focus.de | 25.05.2018
Analphabetismus im Burgenlandkreis: Warum die wenigsten Betroffenen Hilfe suchen

[…]Das heißt, die Betroffenen können zwar Buchstaben, Wörter und einzelne Sätze lesen und schreiben. Sie haben jedoch Mühe, einen längeren zusammenhängenden Text zu verstehen. „Am Schlimmsten ist das Schamgefühl“, offenbart Brandt. Denn genau aus diesem Grund würden sich die wenigsten Betroffenen Hilfe suchen. Zum Beitrag…
 

focus.de | 08.05.2018
Fabian Hambüchen und das Grundbildungszentrum vhs Region Kassel laden ein zum Aktionstag „Lesen und Schreiben 2018“

Die Themen „funktionaler Analphabetismus“ und Grundbildung gewinnen immer mehr an Bedeutung. Nahezu 41.000 erwerbstätige Menschen zwischen 18 und 64 Jahren in Stadt und Landkreis Kassel haben trotz Schulbesuch so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie längere Texte nur bedingt lesen, schreiben und korrekt wiedergeben können.  Zum Beitrag…
 
Wolfsburger Kurier | 29.04.2018
Wenn Lesen und Schreiben nicht selbstverständlich sind

„Sieben Millionen Erwachsene haben kaum Lese- und Schreibkenntnisse, das belegt eine Studie der Uni Hamburg“, sagte Juliane Averdung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des „Alfa-Mobils „, das ein Projekt des Bundesverbands Alphabetisierung ist. Zum Beitrag…

Wolfsburger Nachrichten | 25.04.2018
Aktion „Nur Mut!“: Besser Lesen und Schreiben lernen

Wolfsburg. Alarmierende Zahlen: Rund 10.000 Wolfsburger zwischen 18 und 64 Jahren können weder lesen noch schreiben. Im Rahmen der Kampagne „Nur Mut!“ informierten Juliane Averdung vom Projekt ALFA-Mobil und Verena Kirchner von der Volkshochschule sowie Birgit Rabofski in der Fußgängerzone über Formen von Analphabetismus und warben für Lese- und Schreibkurse. Zum Beitrag…

Wolfsburger Nachrichten | 24.04.2018
Welttag des Buches erinnert an Lese- und Schreibschwäche

Wolfsburg. Die Volkshochschule (VHS)Wolfsburg und die Stadtbibliothek nutzten den Welttag des Buches am Montag, um darauf aufmerksam zu machen, dass viele Erwachsene auch in Wolfsburg Bücher gerade nicht lesen könnten, denn sie können nur wenig oder gar nicht lesen oder schreiben. Zum Beitrag…

regioTV Schwaben | 11.04.2018
Hilfe für Analphabeten

Eine Zeitung oder den Busfahrplan lesen, im Büro E-Mails verschicken – eigentlich kein Problem. Für Menschen, die nicht oder nur schwer lesen und schreiben können, werden solche Alltagshandlungen allerdings zum Problem… Zum Beitrag…

Schwäbische | 11.04.2018
Biberach fördert offenen Umgang mit Analphabetismus

Mal eben den Einkaufszettel schreiben, E-Mails checken oder die Tageszeitung lesen. Diese Dinge sind scheinbar alltäglich, stellen bundesweit aber viele Menschen auf eine Probe…Mehr…

lolkalkompass.de | 05.04.2018
Allbau bringt Altendorfer aus dem Häuschen

Bombiges Frühlingsfest – mit Einzigartigem! Dicke Wolken huschen am Himmel. Ab und zu lugt die Sonne neugierig runter. Was sich da auf dem Ehrenzeller Platz abspielt, ist sensationell. Vor lauter Begeisterung springen gar Erwachsene ins Seil. Sehr gefragt ist Annette Giesen, Allbau Sozialmanagerin…Mehr…

Kreisbote | 01.03.2018
Mehrgenerationenhaus Weilheim stellt geplante Projekte zum Thema Analphabetisierung vor
„Können Sie denn nicht lesen ?“

Weilheim – Den eigenen Kindern am Abend eine kleine Geschichte vorlesen, kurz mal die E-Mails checken oder die Speisekarte in einem Restaurant studieren – eigentlich keine schwierigen Aufgaben, möchte man meinen…Mehr…

Oberpfalz Echo | 21.02.2018
Aktiv durch’s neue Jahr: Im Mehrgenerationenhaus Grafenwöhr läuft’s rund

Grafenwöhr. Bewährtes beibehalten, innovative Ideen einbringen: Das ist der Anspruch, mit dem LearningCampus angetreten ist, um die Koordination für das Mehrgenerationenhaus (MGH) Grafenwöhr zu übernehmen…Mehr…

Onetz.de | 21.02.2018
Gefestigtes im neuen Gesicht

Das Mehrgenerationenhaus Grafenwöhr läuft bewährt weiter: Unter neuer Koordination durch Learning Campus. Bewährtes beibehalten, neue Ideen einbringen: Das ist der Anspruch, mit dem Learning Campus (LC)…Mehr…

Merkur.de | 19.02.2018
Alphabetisierungsprojekt im Mehrgenerationenhaus

Weilheim – „Können Sie das schnell für mich aufschreiben, Sie haben eine so schöne Schrift“ oder auch „Ich hab’ meine Brille vergessen“: Mit Ausreden wie diesen versuchen Menschen die nicht lesen und schreiben können gern… Mehr…

Hamburger Abendblatt | 12.01.2018
Kaltenkirchner VHS engagiert sich für Inklusion

Kaltenkirchen. Das neue Semester steht bei der VHS Kaltenkirchen im Zeichen der Inklusion. „Wir verstärken als VHS unsere Aktivitäten für eine gelebte und lebendige Inklusion“, sagt Geschäftsführerin Nadja Hahn…Mehr…

echo-online.de | 04.11.2017
Bildungsdienstleister informieren in Darmstadt über Kurs- und Beratungsangebot für Analphabeten

DARMSTADT – Rhytmus oder Rüttmus? Mayonäse oder Mayonnaise? Bei der Rechtsschreibung mancher Wörter kommen viele an ihre Grenzen. Bei einigen Erwachsenen passiert das aber schon deutlich früher… Mehr…

focus.de | 29.09.2017
Alfa-Mobil informiert über Lese- und Schreibangebote

Kreisverwaltung Germersheim. Alfa-Mobil informiert über Lese- und Schreibangebote… Mehr…

Saarbrücker Zeitung | 22.09.2017
Unterstützung für Analphabeten

St. Ingbert. Wer diesen Satz lesen kann, gehört nicht zu den rund 7,5 Millionen deutschen, für die das Lesen und Schreiben eine fast unüberwindbare Hürde darstellt. Mehr…

WA Westfälischer Anzeiger | 11.09.2017
Alfa-Mobil informiert Analphabeten

Erwachsene mit großen Problemen im Lesen und Schreiben gibt es auch in Hamm. Mehr…

WN Westfälische Nachrichten | 08.09.2017
Vom schweren Leben ohne Schrift

Heute ist Weltalphabetisierungstag – Erwachsene können kaum lesen und schreiben. Mehr…

wb-web.de | 07.09.2017
Das ALFA-Mobil – Das rollende Beratungsangebot

Das ALFA-Mobil kommt überall hin, wo es gebraucht wird. Das rollende Beratungsangebot für Betroffene, das mitwissende Umfeld und Mitarbeitende von Institutionen ist bundesweit unterwegs… Mehr…

Die Rheinpfalz | 31.08.2017
Mundpropaganda kann helfen

Aktion „Alphamobil“ wirbt im Weinstraßenzentrum für Angebote bei Lese-und Schreibschwäche. Mehr…

Kreiszeitung Wochenblatt | 19.08.2017
Buxtehude: Sie wollen ermutigen zum Lesen- und Schreibenlernen

Nie zu spät, anzufangen: ALFA-Mobil bietet Analphabeten Unterstützung. Mehr…

Volksstimme.de | 14.08.2017
Wenn Wörter einem Bilderrätsel gleichen

Rund 200.000 Analphabeten gibt es in Sachsen-Anhalt, rund 21.500 davon in Magdeburg. Zwei Betroffene erzählen von ihrem Leben. Mehr…

Neuen Tag | 03.08.2017
Endlich lesen lernen

Alfa-Mobil wirbt für Alphabetisierungsmaßnahmen… Mehr…

Mittelbayerische Zeitung | 21.07.2017
Das ALFA-Mobil zu Gast in Schwandorf

MdB Marianne Schieder setzt sich für das Lesen-und Schreibenlernen ein. Zeitung lesen, den Kindern bei den Hausaufgaben helfen, im Büro E-Mails verschicken… Mehr…

Hamburger Wochenblatt | 18.05.2017
Bücherhalle thematisiert Analphabetismus

In Barmbek stellt Autorin Karin Moering „Im Labyrinth der Buchstaben“. Ihr Buch beruht auf eigenen Erfahrungen… Mehr…

Märkische Oberzeitung | 11.05.2017
Alfa-Mobil in Schwedt

Schwedt (MOZ) Jürgen Hollenleider hat erst mit rund 50 Jahren Lesen und Schreiben gelernt. Eine kluge, einfühlsame Mitarbeiterin im Jobcenter hat ihm mit der Vermittlung eines Kurses die Tür in eine neue Welt geöffnet. Mehr…

Pforzheimer Zeitung | 05.05.2017
Alphabetisierungs-Mobil macht auch auf dem Marktplatz Station

Der Schriftzug auf dem Kleintransporter springt ins Auge: „Nur Mut!“, lautet die aufmunternde Botschaft – vor dem Hintergrund, dass, dass es in Deutschland rund 7,5 Millionen Menschen gibt, die große Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Mehr…
 
Pfalz-Echo | 01.05.2017
Erfolg für das ALFA-Mobil beim Besuch in Bornheim

Um auf Hilfsangebote für Analphabeten aufmerksam zu machen, war das Alfa-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (BVAG) am Dienstag, 25 Mai, zu Gast in Bornheim. Mehr…

Die Rheinpfalz | 26.04.2017
„Ich habe meine Brille nicht dabei“

Mehr als sieben Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig oder überhaupt nicht lesen und schreiben. Um das zu ändern, reist derzeit das Alfa-Mobil durchs Land und macht Werbung für Lese- und Schreibkurse. Gestern stand der Bus auf … Mehr…

focus.de | 26.04.2017
Erfolg für das ALFA-Mobil beim Besuch in Bornheim

Um auf Hilfsangebote für Analphabeten aufmerksam zu machen, war das ALFA-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (BVAG) am gestrigen Dienstag zu Gast in Bornheim. Mehr…
 

focus.de | 27.03.2017
Fachtag Alphabetisierung

Gelungener Auftakt zur integrativen Fachtagungsreihe des Kommunalen Integrationszentrums. Rund 60 Ehren- und Hauptamtliche fanden sich in der vergangenen Woche im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Bergheim ein… Mehr…

Stuttgarter Zeitung | 05.02.2017
Grundbildung bei der VHS in Waiblingen. Ein Tabuthema als Schwerpunkt

Viel zu viele Menschen im Rems-Murr-Kreis können nicht ausreichend Lesen und Schreiben. Die Volkshochschule Unteres Remstal will das Problem nun mit speziellen Kursen angehen. Mehr…

Hessische Niedersächsische Allgemeine | 20.01.2017
Volkshochschule Göttingen-Osterode hat Alphabetisierung im Programm

Der britische Humor als Englisch-Übung, kurdischer Volkstanz, jede Menge Deutschunterricht: Die Volkshochschule Göttingen-Osterode (VHS) präsentiert ihr Programm für dieses Halbjahr. Mehr…

tv.berlin | 30.11.2016
Dekade für Analphabeten

Bund und Länder stellen heute ihre Pläne zur „Dekade für Alphabetisierung“ vor. Den Hintergrund bildet ein trauriger Befund für das Bildungssystem: 7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig schreiben und lesen. Zum kompletten Beitrag gelangen Sie hier…

SAT.1 | 28.11.2016
Vor allem bei längeren Texten kommen plötzlich die Probleme

Zum kompletten Beitrag gelangen Sie hier…

Tagesschau | 28.11.2016
Förderung von Projekten: Unterstützung von Analphabeten

Zum kompletten Beitrag gelangen Sie hier…

n24.de | 28.11.2016
Mut machen: Angehörige von Analphabeten brauchen Fingerspitzengefühl

Fast jeder Zehnte in Deutschland kann nicht richtig lesen und schreiben. Wer so jemanden kennt, möchte gerne helfen. Doch so ein Thema anzusprechen, ist gar nicht so einfach. Mehr…

BiblioTheke | 4/2016
Lesen und Schreiben – Analphabetismus. Erkennen, ansprechen, unterstützen! Es gibt eine zweite Chance!

Ein Gespräch mit Ralf Häder, Geschäftsleiter Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. über den Mut nachträglich Lesen und Schreiben zu lernen und welche Rolle Büchereien dabei spielen können. Mehr…

Potsdamer Neueste Nachrichten | 22.09.2016
Für ein Leben ohne Anspannung

Der große Druck ist weg. Ute, 54 Jahre alt, verteilt am ALFA-Mobil vor dem Brandenburger Tor Zettel mit der Info, wo erwachsene Analphabeten in Potsdam das Lesen und Schreiben lernen können. Vor wenigen Jahren noch bekam Ute selbst schriftlich nur ihre Adresse hin. Mehr…

focus.de | 21.09.2016
Landkreis Elbe-Elster. Fachtag machte Werbung für Lese- und Schreibkurse

Rund 9.600 Erwachsene in Elbe-Elster „funktionale Analphabeten“ / Grundbildungszentrum in Elsterwerda fester Anlaufpunkt mit Hilfsangeboten. Das Regionale Grundbildungszentrum des Landkreises in Elsterwerda hat am 21. September den Weltalphabetisierungstag mit einem Fachtag gewürdigt. Mehr…

rbb-online.de | 20.09.2016
ALFA-Mobil tourt durch Städte

Rund 360.000 Menschen in Brandenburg können nicht richtig lesen und schreiben. Ein sogenanntes Alfa-Mobil tourt jetzt über Land und versucht, Analphabeten zu helfen. Denn es ist schwierig, diese Menschen überhaupt zu erreichen. Mehr…

Hellweger Anzeiger | 16.09.2016
Hilfe bei der deutschen Sprache

Lesen und Schreiben ist längst nicht für alle Menschen selbstverständlich. Mehr…

Der Reporter | 07.09.2016
Das ALFA-Mobil war mit Lernangeboten zu Gast in Oldenburg

Auch in Schleswig-Holstein haben viele Erwachsene Probleme mit dem Lesen und Schreiben, was sich negativ auf den Alltag und die Entfaltungsmöglichkeiten im Berufsleben niederschlägt. Mehr…

Lübecker Nachrichten | 01.09.2016
Lesen lernen: Mutmacher für erwachsene Analphabeten

„Ich habe meine Brille vergessen.“ „Meine Hand ist verstaucht.“ Mehr…

Badische Neueste Nachrichten | 23.07.2016
Durchmogeln ist oft die Strategie

Vielen Analphabeten stellen sich nicht ihrem schwerwiegendem Handicap.
Bis zu seinem 44. Lebensjahr habe er weder lesen noch schreiben können, erzählt Peter Andernach. Mehr…

09.06.2016
Wenn Lesen und Schreiben mühsam ist
Kaum vorstellbar, aber 7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Mehr…

Neue Presse | 01.06.2016
VHS und Alfa-Mobil helfen, lesen zu lernen

Bernd Pollert ist 57 Jahre alt – und er kann lesen und schreiben. Für den Langzeitarbeitslosen alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Die meiste Zeit seines Lebens war Pollert Analphabet. Mehr…

Stadtreporter.de | 31.05.2016
Das ALFA-Mobil zu Gast in Hannover
Bilder von der Aktion in Hannover. Mehr…

Hannover entdecken – Das Stadtinfo-Portal | 26.05.2016
Hilfe für Erwachsene beim Lesen und Schreiben – das ALFA-Mobil zu Gast am Lindener Marktplatz

Zeitung lesen, Notizen für die Kinder schreiben, im Büro E-Mails verschicken – für mehr als 49.000 Erwachsene in Hannover sind diese Alltagshandlungen kaum zu überwindende Hürden. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, kommt das ALFA-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (BVAG) am Dienstag (31. Mai) von 10 bis 13 Uhr auf den Lindener Marktplatz vor dem Rathaus. Mehr…

Ostthüringer Zeitung Greiz | 12.04.2016
Wort für Wort die Welt erschließen: Ein Jahr Selbsthilfegruppe „Die Buchstabenjäger“ in Greiz

Seit einem Jahr gibt es die Selbsthilfegruppe „Die Buchstabenjäger“ für Menschen in der Region, die mit dem Lesen und Schreiben Schwierigkeiten haben. Gründerin Ingrid Büttner erzählt, was es für sie bedeutet, Analphabetin zu sein. Mehr…

Ahlener Zeitung | 08.04.2016
Zu viele Ahlener können nicht lesen

Ahlen – Das „Alpha-Netzwerk Ahlen“ ist gegründet. Bürgermeister Berger begründet die Notwendigkeit mit der vermuteten Zahl von 4000 bis 5000 funktionaler Analphabeten allein in Ahlen. Darin sind die Flüchtlinge noch nicht enthalten. Mehr…

Die Pressebox | 30.03.2016
Das ALFA-Mobil zu Gast vor der SRH Hochschule Hamm

Zeitung lesen, Notizen für die Kinder schreiben, im Büro E-Mails verschicken – für viele Erwachsene in Hamm sind diese Alltagshandlungen kaum zu überwindende Hürden. Mehr…

Die Glocke online | 02.03.2016
Lokaler Projektstart zu Alphabetisierung

Beckum (scl) – „Nur Mut – der nächste Schritt lohnt sich.“ Ein aktueller Slogan für Menschen, die sich im Erwachsenenalter aufraffen, um Lesen und Schreiben zu lernen, trifft auch für diejenigen zu, die sie dabei unterstützen möchten. So wie VHS-Leiterin Christa Paschert-Engelke. Mehr…

Die Glocke online | 24.02.2016
VHS setzt auf Alphabetisierung

Beckum – Wie ist es, wenn man in einem fortschrittlichen Land wie Deutschland nicht richtig lesen und schreiben kann? Absolut nicht lebenswert, sagt die Volkshochschule (VHS) Beckum-Wadersloh. Darum hat sich die Einrichtung auf die Fahne geschrieben, diesen Menschen zu helfen. Mehr…

Offenbacher Post | 18.02.2016
Analphabetismus betrifft viele Menschen

Es ist ein Tabuthema über das Betroffene gern schweigen: 7,5 Millionen Menschen oder 14,5 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung können in Deutschland nicht oder nur unzureichend lesen und schreiben. Mehr…

Familien-Blickpunkt. | 12.02.2016
ALFA-Mobil und Volkshochschule Offenbach informieren im KOMM Einkaufscenter über Analphabetismus

Das ALFA-Mobil-Team wird am Dienstag, 16. Februar, von 10 bis 16 Uhr im KOMM Einkaufscenter zu Gast sein. In Kooperation mit der Volkshochschule Offenbach wird über das Thema Analphabetismus in Deutschland informiert. Mehr…

Familien-Blickpunkt. | 05.02.2016
VHS Offenbach bietet neue Angebote zum Lesen- und Schreibenlernen

Etwa 7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht oder nur unzureichend lesen (LEO-Studie, 2011), schätzungsweise mindestens 11.000 sogenannte funktionale Analphabeten sind es in Offenbach. Diese Menschen, die einem Beruf nachgehen, nicht unbedingt einen Migrationshintergrund haben, aber denen schon das Schreiben einer einfachen Glückwunsch-Karte zum Problem wird, stehen im laufenden Monat im Fokus der vhs-Aktivitäten. Mehr…

op-online.de | 03.02.2016
Volkshochschule will Erwachsene alphabetisieren

Offenbach – „Wenn Brot mit ‘P’ geschrieben wird oder längere gedruckte Sätze einfach nicht verstanden werden, dann sind die Volkshochschulen an vorderster Front gefragt“, erklärt die Leiterin der Offenbacher Volkshochschule (Vhs), Gabriele Botte. Mehr…

 

 

 

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies und Inhalte von Google. Bitte stimmen Sie dem zu. Informationen Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen